Neuigkeiten

Der erste Hilfe Kurs am 11.11.2017 findet nicht statt.

​Eínen neuenTermin geben wir rechtzeitig an dieser Stelle bekannt.

Stickeralbum SV RW Haaren

Wer kennt es nicht – das Sticker- Sammelfieber, besonders zu den Fußballwelt- und Europameisterschaften. In Haaren ist in diesem Jahr auch ohne großes internationales Fußballturnier ein reges Sammeln und Tauschen im Gange. Denn der SV Rot-Weiss Haaren hat anlässlich seines Sportfestes zum 90-jährigen Jubiläum ein eigenes Sticker-Sammelheft mit seinen Vereinsakteuren auf den Markt gebracht. Alle Mannschaften aus der Fußballabteilung, von Minikicker über Jugend, Seniorenmannschaften und Alte Herren, sind vertreten. Aber auch die Breitensportgruppen haben sich ablichten lassen, wie z.B. Kinderturnen, FrauenFitness, die Dance Girls, die Kickboxer und die Volleyballer. Insgesamt waren über 100 Personen vor der Kamera, so dass dieses Heft eine einmalige Erinnerung an alle Haarener Sportler darstellt. Die Hefte und Sticker sind bei Nahkauf Salmen, bei der Tankstelle Schallenkamp und bei den Heim-Meisterschaftsspielen der 1.Mannschaft erhältlich.

In seinem Jubiläumsjahr hat der Sportverein diverse Sonderaktionen für seine Mitglieder und alle Interessierten angeboten, um sich als Sportverein für die ganze Familie zu positionieren. Im Frühjahr gab es einen Fitnesstag mit diversen Sportangeboten zum Ausprobieren, gefolgt von einem Indoor-Cycling Kurs in Zusammenarbeit mit dem Vita Park Haaren. Im Sommer organisierte der Verein zwei Radtouren und für fußballbegeisterte Kids war ein Fußballtrainingscamp im Angebot.

Der Familienwandertag am Tag der deutschen Einheit in Willingen war mit über 100 Teilnehmern eines der nachgefragtesten Events in 2017. Die Jubiläumsaktivitäten enden mit dem Erste-Hilfe-Kurs am 11. November 2017 im Clubraum, zu dem schon jetzt Anmeldungen von den Vorstandsmitgliedern entgegen genommen werden.

„Wir haben im Jubiläumsjahr verschiedenste sportliche Interessen der Haarener Bevölkerung aufgegriffen und den ein oder anderen vom Sportverein überzeugen können“, freut sich der 1. Vorsitzende Frank Schäfers über das gelungene Jubiläumsjahr.

Tanztag auf der Landesgartenschau

Auf dem Bad Wünnenberg-Tag bei der Landesgartenschau war auch die Tanzgruppe des Haarener Sportvereins, die "Dance Girls" vertreten. Die 12 Tänzerinnen heizten dem Publikum so richtig ein und ernteten viel Beifall für ihre Darbietungen.

Im ersten Teil tanzten die "Dance Girls" ihre beiden Tänze im Bayern-Look zu Hulapalu und Rock mi und legten einen perfekten Schuhplattler aufs Parkett.
Im zweiten Teil kam es zur Erstaufführung des neuen Showtanzes, dem "Fight Club Haaren" in Form eines getanzten Boxkampfes. Spätestens als die Mädels durchs Publikum liefen, um bei den Fans abzuklatschen, war das Eis gebrochen.
Leah Laven von der Stadt Bad Wünnenberg, Moderatorin des Bad Wünnenberg-Tages, lobte die Gruppe liebevoll als kleine "Rampensäue". Die "Dance Girls" haben auf jeden Fall ihr Showtanztalent unter Beweis gestellt.

Indoorcycling des Sportvereins RW Haaren im Vita Park

Der Sportverein RW Haaren hat im Rahmen seines 90jährigen Jubiläums an vier aufeinanderfolgenden Samstagen in der Zeit von 14 bis 15 Uhr in Zusammenarbeit mit dem Vita Park einen „Minikurs Indoorcycling“ (4 Trainingsstunden) unter der Leitung von Markus Wierzchula und Tobis Schütte für Anfänger als auch für erfahrende Cycliten abgehalten.

Als Indoorcycling werden Gruppentrainingsprogramme bezeichnet, die meist als Ausdauersport auf stationären Fahrrädern, den sogenannten Indoorbikes mit Musik ausgeführt werden. Dabei wird der Widerstand, der durch Treten überwunden werden muss, durch Einstellen der Bremskraft auf die Schwungscheibe reguliert. Über einen Einstellknopf kann jeder den Widerstand und damit die Intensität seines Trainings selbst bestimmen. Der Bremshebel dient dazu, die Schwungscheibe binnen sehr kurzer Zeit zum Stillstand zu bringen. Er wird normalerweise nur zur Beendigung des Trainings oder bei auftretenden Problemen benutzt. Die Pedale sind oft bifunktional ausgeführt. Beim Fahren mit normalen Sportschuhen werden die Rennhaken benutzt, beim Fahren mit Fahrradschuhen wird der Klickmechanismus, meist SPD, benutzt. Der Lenker ist so gestaltet, dass mehrere Griffpositionen sowohl beim Fahren im Sitzen als auch beim Fahren im Wiegetritt verfügbar sind.

An den vier Samstagen wurde unter Anleitung eines „Instructor“ oder „Presenter“ genannten Tainers im Vita Park trainiert. Markus und Tobias haben mittels Musik die Trittfrequenz, die Fahrweise (Treten im Sitzen, Wiegetritt) und die relative Höhe des Widerstands vorgegeben. Die tatsächliche Höhe des Widerstands wählte jedoch jeder Fahrer selbst. Dadurch konnten Sportler aber auch Anfänger mit unterschiedlichem Leistungsvermögen gemeinsam trainieren. Somit ist Indoorcycling für alle Gruppen – ob Anfänger, Hobbysportler oder ambitionierte Leistungssportler hervorragend geeignet.

Die Trainingseinheiten haben mit einem Warm-Up begonnen und mit einem Cool-Down sowie anschließendem kurzen Stretching-Programm geendet. Das eigentliche Training wurde durch die Parameter Trittfrequenz, Widerstand und Körperhaltung meist als Intervalltraining je nach Trainingsziel intensiv oder eher extensiv durchgeführt.

Insgesamt wurde das Angebot der vier Kurse gut besucht (ca.15 bis 20 Teilnehmer) und hat den Teilnehmern viel abverlangt aber durchaus viel Spaß bereitet.

Bei Interesse können die wöchentlichen Angebote (dienstags und donnerstags, 19.30 bis 20.30 Uhr) im Vita Park besucht werden. Auskunft kann Markus Wierzchula (Tel. 01603084778) erteilen.

Folgend einige Fotos:

https://www.dropbox.com/sh/ec0rwjh2wf0ffym/AACA-UFfEwlqs_QvZqI1WbOga?dl=0

Einige Eindrücke vom Fitnesstag 2017

Folgend findet Ihr einige Eindrücke vom gut besuchten Fitnesstag 2017.

https://www.dropbox.com/sh/jndiplwwvjbtc84/AAAm4ME4AUmHcslGwNCtq5Dua?dl=0

Fitnesstag am 11.03.2017

Der Fitnesstag am Samstag, den 11.03.2017, im Rahmen des 90-jährigen Bestehens unseres Sportvereins war mit ca. 70 Teilnehmer ein großer Erfolg. Im Wechsel wurden bereits bekannte Angebote des Vereins und neue Sportkurse durch qualifizierte Übungsleiter vorgestellt.

Den Auftakt um 14.00 Uhr machte die Badmintonabteilung. Unter der Anleitung von Markus Wierzchula wurden den Teilnehmern Einblicke in die technischen, taktischen und spielpraktischen Möglichkeiten gegeben. Die verschiedenen Spielformen und Varianten machten den teilnehmenden Sportlern viel Spaß.

Um 15.00 Uhr haben Kirsten Seipel mit einer Step-Choreographie, Carina Schäfers mit Kurzhanteln, Marion Schütte mit dem Pezzi-Ball und Martina Wierzchula mit einem Cool-Down die Damen und einige Männer ins Schwitzen gebracht. Die Teilnehmer haben einen Querschnitt durch die Arbeit mit den verschiedenen Geräten bekommen, die montags und donnerstags jeweils um 19.00 Uhr im Mittelpunkt der Übungsstunden bei diesen vier Kursleiterinnen stehen.

Ab 16.00 Uhr stand dann Kick-Boxen unter der Leitung von Achim Kühlwind auf dem Programm. Neben einem intensiven Ausdauerprogramm standen kurze Schlagtechniken sowie Übungen zur Selbstverteidigung im Vordergrund. Eine gemischte Gruppe aus Anfängern und „Profis“ machte sich auf den Weg um sich gegenseitig zu attackieren. Dabei gaben gerade die Sportler, die sich regelmäßig mittwochs um 20.00 Uhr treffen, den „Neuen“ wertvolle Tipps bei der praktischen Umsetzung der Übungen.

Nun wurden uns zwei völlig neue Angebote zum Kennenlernen vorgestellt.

Ab 17.00 Uhr führte uns Marion Deege das Gerät bzw. die Geräte Smoovey vor. Durch viele Schwungformen der Geräte wurden die tieferliegenden Muskeln aktiviert und trainiert.

Pünktlich um 18 Uhr erlernten die Teilnehmer von Christoph Möring den Umgang mit einem kleinen runden Minitrampolin. Neben ersten Einstiegen wechselte er sehr flexibel die verschiedenen Variationsmöglichkeiten. Dadurch bereitete er Jung und Alt sehr viel Spaß, aber verlangte ihnen auch viel von ihrer Kondition ab. Eine sehr interessante Mischung aus Spaß und Sport, die bei ausreichender Nachfrage samstags nachmittags als Kursangebot (10 Termine) angeboten werden kann.

Nun kamen unsere Volleyballer zum Zug. Unter der Anleitung von Petra Voßmannn und Ludger Schäfers wurde ein lustiges Spiel organisiert. Die gemischte Volleyballgruppe trifft sich jeden Montagabend um 20 Uhr in der Haarener Sporthalle.

Um 20 Uhr startete Nenia Heinemeier ein Multifunktionstraining. Durch gelenkschonende Übungen wurde ein Einblick in ein effektives gemäßigtes Ganzkörpertraining gegeben. Dieses bietet unser Sportverein montags ab 18 Uhr an.

Den Abschluss bildete Tatjana Kirsch durch ein Yogaangebot. Dieses beinhaltete einige Yogaelemente für Einsteiger und mündete anschließend in Meditation und Entspannung.

Bei einem kühlen Getränk in geselliger Runde klang der erfolg- und ereignisreiche Tag gegen 23 Uhr aus.

Neujahrsempfang SV RW Haaren am 08.01.2017

Zum Neujahrsempfang am 08.01.2017 lud der SV RW Haaren seine Mitglieder ein, um im Rahmen des 90-jährigen Bestehens verschiedene Ehrungen durchzuführen.

200 Gäste folgten dieser Einladung und somit war der Saal im Dorfgemeinschaftshaus bis auf den letzten Platz gefüllt, als der 1.Vorsitzende Frank Schäfers den Empfang offiziell eröffnete und einen kurzen Ausblick auf das Jubiläumsjahr 2017 gab.

Glückwünsche und Dankesworte fanden anschließend der Bürgermeister Christoph Rüther sowie der Ortsvorsteher Norbert Münster. Beide hoben insbesondere die immer wichtiger werdende ehrenamtliche Arbeit der Verein und deren Vorstände hervor.

Bernward Garrell blickte auf die vergangenen 15 Jahre zurück und konnte einige Tiefen aber auch viele Höhen im Vereinsleben feststellen. Besondere Erwähnung wurde der 1.Seniorenmannschaft zuteil, welche im Jahr 2010 den Abstieg in die B-Liga nicht mehr verhindern konnte, aber nach 3 Jahren den Aufstieg in die A-Liga Süd erringen konnte.

Anschließend wurden die Mitglieder des Vereins für Ihre Treue von 25 bis 60 Jahren geehrt, sowie die Mannschaften, Betreuer, ehrenamtliche Mitarbeiter und ausgeschiedene Vorstandsmitglieder.

Eine besondere Ehrung wurde dem ehemaligen 1.Vorsitzenden Jürgen Klute zuteil, der über lange

12 Jahre den Verein anführte. Ihm wurde der Ehrenvorsitz vom geschäftsführenden Vorstand angeboten, welcher in der Generalversammlung am 10.03.2017 aber noch formell bestätigt werden muss.

Der Stadtsportverband Bad Wünnenberg nutze diesen Rahmen um sich bei Wolfgang Maidorn zu bedanken. Wolfgang war 15 Jahre lang Vorsitzender des Stadtsportverbandes und hat in einer Amtszeit die Vereine näher zusammengeführt. Die Laudatio wurde durch den jetzigen

SSV-Vorsitzenden Burkhard Fingerhut gehalten, der auch ein kleines Präsent an Wolfgang übergeben durfte.

Umrahmt wurde das Programm durch eine Kindertanzgruppe unter der Leitung von Marion Schütte, sowie den Rope-Skippern des TV 13 Büren, welche zeigten, was man unter modernem Seilchenspringen versteht.

Über folgenden Link könnt Ihr alles Bilder des Tages anschauen.

https://www.dropbox.com/sh/7x5d9r44km5y4qn/AACotpSoO0XBon21yNujdAP3a?dl=0